Oktober/ November 2020 - Äpfel ernten und Apfelsaft pressen

 

Die Bienen-AG und die Klasse 4a am Standort Blankenheim und auch die Klassen 3c und 4c am Standort Dollendorf haben Äpfel geerntet und Apelsaft daraus gepresst. Diese Aktion entstand in Zusammenarbeit mit der Biologischen Station im Kreis Euskirchen im Rahmen des LVR-Projekts „Bildungsoffensive Streuobst – Patenschulen für Streuobstwiesen“. Nun schaut und lest selbst:

 

Wir, die Klasse 4c, haben Äpfel gesammelt vom Boden. Die Äpfel haben wir dann in Eimer rein getan. An einem anderen Tag haben wir die Äpfel geschnitten. Nach dem Schneiden haben wir in einem Häcksler die Äpfel gehäckselt, zwei mal durch. An der nächsten Station haben wir die Äpfel in ein Netz rein getan. Oben musste man drehen, dann geht es runter und sie werden zerquetscht. Dann geht es durch einen Trichter und fließt in eine Schale. Nach dem Pressen mussten wir ihn kochen. Da haben Till und Cheyenne gearbeitet. Die meisten Kinder haben dann noch mehr Äpfel geschnitten.

Geschrieben von Lukas, Klasse 4c

Wir haben einen großen, alten Apfelbaum neben der Schule. Im Herbst sind viele Äpfel runter gefallen. Wir haben die Äpfel sortiert, weil es auch schlechte Äpfel gab. Wir haben die schlechten Äpfel in die Biomülltonne getan. Leonie und ich haben Schubkarren benutzt. Wir haben viele Äpfel gesammelt aus denen wir Apfelsaft pressen wollten. Erst wurden die Äpfel gewaschen, danach wurden die geschnitten. Dann haben wir die Apfelstücke zerkleinert. Danach kamen sie in einen Sack, in dem kleine Löcher drin waren. Der Sack kam dann in die Apfelpresse. Luisa und ich haben am Griff gedreht und dann kam auch schon der Saft in eine Schüssel gelaufen. Der Saft wurde heiß gemacht. Wir mussten dabei rühren, damit er nicht anbrennen konnte. Als der saft abgekühlt war, konnten wir ihn trinken. er war soo süß und lecker. Das war spitze!

Geschrieben von Magdalena, Klasse 3c

Wir waren mit der ganzen Klasse 4c Äpfel sammeln, denn wir haben eine Apfelpresse bekommen. Als wir dann die Äpfel gewaschen haben, mussten wir auch schon schneiden. Als wir das Kerngehäuse rausgeholt haben und alle Äpfel geachtelt haben, ging es auch schon ans Pressen. Zuerst mussten wir die Äpfel zerkleinern in ganz kleine Stücke, zwei mal. Dann mussten wir den Apfelsaft auspressen. Das war ganz schön anstrengend. Danach mussten wir den Apfelsaft aufkochen bis es anfing zu kochen. Als alle fertig waren ging es dann endlich ans Probieren. der Apfelsaft war lecker und süß. Es war ein sehr schöner Tag.

Geschrieben von Pauline, Klasse 4c

Wir haben einen Apfelbaum in der Schule. Wir mussten die guten Äpfel und die schlechten Äpfel aussortieren. Die schlechten Äpfel mussten in die Biotonne. Wir haben die mit den schubkarren zur Mülltonne gefahren. Wir haben die Äpfel erst auf einen Haufen getan und dann vom haufen in die Schubkarre getan. Und wir haben die Äpfel, die gut waren in Kisten getan. Im November an einem Freitag haben wir Äpfel gepresst, aber wir mussten erst die Äpfel waschen und außerdem mussten wir die schneiden. Wegen der Corona Pandemie mussten wir einen Mundschutz tragen. Und wir haben dann die Äpfel nach draußen getragen und auch da haben wir weiter Äpfel gewaschen und geschnitten. Die geschnittenen Äpfel mussten zweimal durch die Zerkleinerungsmaschine. Einer musste die Äpfel aus der Schüssel in die Maschine tun. Zwei mussten an den beiden Seiten festhalten und einer musste kurbeln. Außerdem musste einer drücken, damit die Äpfel unten raus kommen. Dann musste man die Äpfel in einen Beutel tun. der Beutel kam in so ein Metallding. Dann musste man drehen und unten kam der Saft raus.Die Äpfelreste im Beutel kamen in die Biotonne. Bald darauf haben wir den Apfelsaft aufgekocht. wenn der anfängt zu blubbern und zu qualmen sollten wir Frau Rapp holen. Danach haben alle Kinder den saft getrunken. Der war echt lecker.

Geschrieben von Amelie, Klasse 3c

Unsere Klasse 4c hat erst Äpfel gepflückt und dann geschnitten. Dann wurden sie mit der Zerkleinerungsmaschine zerkleinert. Dann wurden sie gepresst und aufgekocht. Es war sehr anstrengend die Maschine zu bewegen. Aber es hat sehr viel Spaß gemacht. Der Saft war so so so lecker. Es war sehr beruhigend, als man in der Kücke stand und im Topf gerührt hat.

Geschrieben von Linda, Klasse 4c

 

Wir haben neben der Schule einen Apfelbaum. Dann wollten wir aus den Äpfeln Apfelsaft pressen.Dann sind wir mit Schubkarren und Eimern zum Apfelbaum gegangen. Da haben wir die schlechten und die guten Äpfel aussortiert. Dann haben wir die Äpfel in unsere Klasse getragen. Dann haben Taym und Leon die Äpfel gewaschen und wir haben die Äpfel geschnitten. Dann sind wir runter zur Betreuungsterasse gegangen und wir haben auch noch Vierer-Gruppen gemacht. Frau Rapp hat uns mit einer Vierer-Gruppe gezeigt, wie es geht mit den zwei Apfelpressen. Das Pressen war richtig cool und auch ein bisschen schwer, aber jede Gruppe hat es geschafft. Als dann auch die letzte Gruppe auch fertig war, haben wir den gekochten Apfelsaft in Becher getan und auf den tusch getan. Zum Schluss haben wir den Apfelsaft getrunken. Und der Apfelsaft hat sehr gut geschmeckt. Es war sehr cool!

Geschrieben von Mika, Klasse 3c

Wir haben an unserem Apfelbaum Äpfel gesammelt. Das hat Spaß gemacht. Viele Äpfel sahen sehr ekelhaft aus. Ein paar waren schön. Manche nahmen Stöcke um Äpfel zu sammeln weil sie ekelig aussahen. Nach einer zeit haben wir sie gewaschen und geschnitten. Plötzlich hatte ich einen einen Stern in meinem Apfel. So konnte ich ihn schneller schneiden.Es wurden vier Schüsseln dafür benutzt. Dann war es soweit, wir haben die Äpfel gepresst. Davor haben wir sie zweimal verkleinert. dann gingen wir zu der Apfelsaftpresse. Der gepresste Saft wurde nochmal aufgekocht und dann haben wir ihn getrunken. Der Apfelsaft war lecker und der Tag war schön.

Geschrieben von Mia, Klasse 4c

Neben der Schule steht ein großer, alter Apfelbau. Dort sind wir hingegangen um Äpfel zu sammeln. Die zermatschten Äpfel kamen in einen Eimer. Wenn der Eimer voll war, kamen die Äpfel in eine Schubkarre. Und die zermatschten Äpfel kamen in die Biotonne. Die guten Äpfel kamen in eine Kiste zum Pressen. Am nächsten Tag wollten wir die Äpfel pressen. Also wir haben die Äpfel erst gewaschen und dann klein geschnitten. Dann war eine kleine Pause. Nach der Pause haben wir draußen weiter Äpfel geschnitten, aber wir haben nicht nur Äpfel geschnitten. Es gab auch eine Apfelpresse. Es musste immer einer drehen, zwei festhalten und einer drücken. Das sollte man alles zwei mal pressen. Und dann haben wir Apfelsaft gemacht und am Ende haben wir noch alles gekocht und dann getrunken.

Geschrieben von Carlotta, Klasse 3c

Wir sammeln schöne und lecker aussehende Äpfel zum Apfelsaft machen - aber da wussten wir noch nichts vom Apfelsaft machen. Also "Pssst!". Endlich erfahren wir, was mit den Äpfeln passiert. Dafür müssen wir erst die Äpfel schneiden. Dann geht's zum zerkleinern der Äpfel. Das sieht matschig aus. Doch schnell gemacht und weiter geht's zur Presse. Leckerer Apfelsaft fließt hinaus.  Als nächstes geht's zum Aufkochen des Apelsaftes. Es war lecker!

Geschrieben von Noah W., Klasse 4c

  

Wir haben als erstes Äpfel gesammelt unten an unserem Apfelbaum an der Ahr-Grundschule. Und wir haben die Äpfel sortiert in die Biotonne oder in Kisten sind die guten Äpfel gelandet. Als zweites haben wir die Äpfel mit heißem Wasser gewaschen. Danach haben wir in der Klasse die Äpfel klein geschnitten und dann darußen weiter geschnibbelt. Dann wurde geschreddert und die Äpfel wurden reingekippt. Und Frau Rapp hat uns erklärt, wie man presst. Dann durften wir pressen. Und der Apfelsaft wurde gekocht. Zum Schluss haben wir probiert.

Geschrieben von Frieda, Klasse 3c

  

Neben unserer Schule steht ein großer Apfelbaum.Dort haben wir Äpfel gesammelt, um sie dann zu pressen. Die schlechten Äpfel kamen in die Biotonne und die guten Äpfel haben wir in mehrere Plastikkisten gelegt. Dann am Freitag haben wir die Äpfel gewaschen und geschnitten. Wir haben sehr viele Äpfel geschnitten. Danach haben wir sie zweimal gemahlen. Wir haben uns abgewechselt beim Mahlen. Und dann haben wir sie gepresst. Es war sehr anstrengend. Dann haben wir den vielen apfelsaft aufgekocht. Dann haben wir ihn getrunken. Er war sehr lecker.

Geschrieben von Aeneas, Klasse 3c

 

Die Apfelsaftpresse

Die Äpfel werden zweimal geschnitten. Dann werden die Äpfel gepresst. Dann kommt der Saft in eine Schüssel. Der Saft in der Schüssel wird in ein Glas geschüttet und das Ganze noch mal. Die Äpfel waren aus dem Wildnisgarten. Die Äpfel werden auch mit der Hand geschnitten. Sie hatten 30 Kilogramm gesammelt.

Geschrieben von Ruben (3a), Reporter der Webseiten AG.            

  

Die Reporterinnen der Webseite-AG, Lily und Magarita, haben ein Interview mit den Kindern der Bienen-AG geführt, indem die beiden einiges über das Apfelsaft-Pressen erfahren haben:

Lilly und Magarita: Warum sind die Äpfel so klein?

Kinder der Bienen-AG: Frau Gottschling hat sie gepflückt. Es sind Bio Äpfel!

Lilly und Magarita: Ist es anstrengend?

Kinder der Bienen-AG: Ja manchmal, wenn sie faul sind.

Lilly und Magarita: Habt ihr euch schon mal geschnitten?

Kinder der Bienen-AG:  Nein.

Lilly und Magarita: Wollt ihr das Glas voll haben?

Kinder der Bienen-AG:  Wissen wir nicht. 

Lilly und Magarita: Wie viele Liter braucht ihr?

Kinder der Bienen-AG:  5 Liter.

Kinder der Bienen-AG: Wie viele Äpfel brauchen sie?

Kinder der Bienen-AG: 3 Boxen und 30 Äpfel.

Lilly und Magarita: Sind eure Hände sehr klebrig?

Kinder der Bienen-AG:  Ja fühl mal.

Lilly und Magarita: War es sehr anstrengend?

Kinder der Bienen-AG: Ja, aber nicht so anstrengend, dass wir sagen: „Mir tut alles weh.“

Lilly und Magarita: Ist es ekelig sauber zu machen?

Kinder der Bienen-AG:  Ja sehr, wir spülen jetzt alles.

Geschrieben von Lilly (3b) und Magarita (3b), Reporterinnen der Webseiten-AG.