September 2021 - Klassenfahrt der Klasse 4c

 

Unsere Klassenfahrt in die Jugendherberge Gerolstein

Eigentlich sollte unsere Klassenfahrt Mitte September in die Jugendherberge nach Gemünd gehen. Doch weil diese Jugendherberge vom Hochwasser betroffen ist und deshalb noch geschlossen ist, haben wir umgeplant und sind vom 1. bis 3. September nach Gerolstein gefahren.

 

Erster Tag

Unsere Eltern haben uns in die Schule gefahren. Und als alle da waren, sind wir mit dem Bus nach Gerolstein in die Jugendherberge gefahren. Als wir angekommen sind, haben wir erst mal unseren Trainer kennen gelernt. Er hieß Jannik und war witzig. Als nächstes haben Jannik und Frau Rapp uns das Gelände gezeigt. Geschrieben von Amelie, 4c

Auf dem Gelände haben wir sogar eine Rennstrecke gefunden und haben ein Wettrennen gemacht. Bald darauf kam schon das Mittagessen. Es gab Maultaschensuppe und es gab noch ein Buffet mit Gurken, Tomaten, Salat und so. Danach durften wir in die Zimmer. Bald darauf haben wir unsere Koffer ausgepackt und aus dem Koffer alle Sachen im Zimmer eingeräumt. Anschließend haben wir noch die Betten bezogen. Ich war in einem Zimmer mit Luisa, Lina und Susanne drin. Dann sind wir mit Jannik rausgegangen und haben Fan-Schnick-Schnack-Schnuck gespielt. Und dann hat Jannik uns Motschi-Motschi beigebracht und wir mussten es lernen bis zum nächsten Tag. Als nächstes haben wir unsere Namen gesagt und unser Talent und was wir am meisten mochten in den Sommerferien. Danach hat Jannik gesagt, dass er sich gut Namen merken kann. Und der, von dem Jannik sich den Namen nicht merken kann, bekommt ein Eis. Danach haben wir noch eine Stadt gebaut. Luisa, Laura und ich haben etwas zusammen gebaut. Es gab ein Fußball-Stadion, ein Schwimmbad und vieles mehr. Bald darauf haben wir der Stadt einen Namen gegeben. Sie heißt „Kleines Gerolstein“. Außerdem haben wir ein Würfelspiel gespielt. Das Spiel geht so: Du musst würfeln und versuchen, dass du ganz viele Punkte sammelst, doch wenn du eine eins hast, hast du alle deine Punkte verloren. Aber wenn du viele Punkte hast und abgibst, dann sind deine Punkte gesichert und du bist nicht mehr dran. Es gibt drei Runden. Der, der in der letzten Runde die meisten Punkte hatte, hatte gewonnen und durfte beim Monkey-Baumals erstes klettern. Geschrieben von Carlotta, 4c

Am Abend haben wir noch gegrillt. Es war so köstlich.  Bald darauf mussten wir in unsere Zimmer und danach mussten wir schlafen. Geschrieben von Runa, 4c

 

Zweiter Tag

Amelie hatte Geburtstag. Wir haben ein Lied gesungen. Danach haben wir gefrühstückt und Amelie hat einen Muffin gekriegt. Wir haben Müsli und Brötchen gegessen. Das war lecker und wir haben uns pappsatt gegessen. Geschrieben von Maggy, 4c 

Dann kam Jannik und wir gingen zum Monkey-Baum. Zuerst kam die Nr. 1 dann die Nr. 2 und so weiter. Die Nummer 13 waren Carlotta, Lina und ich. Ich traute mich nach ganz oben. Es war total cool. Dann hat Jannik mich runter gelassen.  Als nächstes war Carlotta dran. Es war spannend, wie sie den ganzen Baum hochgeklettert ist. Sie war auch ganz oben. Als nächstes kam Lina. Sie war auch ganz hoch, also eher 2 Meter, aber totzdem war sie super. Dann waren die anderen dran. Die waren auch klasse. geschrieben von Luisa, 4c

Danach hat Jannik die Handys geholt. Jede Gruppe hatte eins und wir bekamen eine Liste. Da stand zum Beispiel: Fotografiert euch alle sitzend auf einem Baumstamm. Danach haben wir Mittag gegessen. Es gab Tee und Suppe. geschrieben von Magdalena, 4c 

Dann ging es wieder raus. Dann hat Jannik uns wieder ein neues Spiel gezeigt. Das heißt "Stilles Schach". Das haben wir auf einem Parkplatz gespielt, weil es da gute Linien gab. Und man durfte nicht reden und wenn zwei gesprungen sind, musste einer raus und wenn man zu einem gehüpft ist und ihn dann abgeklatscht hat, dann war derjenige auch raus. Und wenn einer über die Linie gehüpft ist, hat das Team gewonnen. geschrieben von Mika, 4c

Dann kam die Slack-Line. Ich bin mit Gurt und Helm auf die Leiter gestiegen und es war cool. Ich war 3 m hoch. Ich bin normal gegangen und hab mich fallen lassen. Ich war über Kopf und ich hatte keine Angst. Dann kam Carlotta. Ich habe Carlotta angefeuert und sie hat es auch gemacht. Sie hat sich fallen gelassen und über Kopf war sie auch. Dann ist Lina die Leiter hoch geklettert und hat sich auch fallen lassen und über Kopf war sie auch. Und Frau Rapp hat es auch gemacht, auch beim Monkey-Baum. Frau Lederer hat auch alles gemacht. geschrieben von Luisa, 4c

Dann haben wir das Ninja-Spiel gespielt. Das war natürlich auch mit Jannik. Wir mussten in eine Ninja-Position gehen und nacheinander mussten wir versuchen, die Hand vom anderen zu berühren. Wenn man es geschafft hatte, musste der andere die Hand hinter den Rücken tun und wenn man es nicht geschafft hatte, dann durfte man die Hand behalten. geschrieben von Frieda, 4c 

Dann mussten wir Abschied nehmen von Jannik und das war traurig und doof, aber er musste auch noch mal nach Hause. Und dann haben wir noch probiert gegen Jannik Motschi-Motschi zu gewinnen. geschrieben von Jaro, 4c

Dann gab es Abendessen. Das war sehr lecker. Dann haben wir uns alle schick gemacht und dann haben wir eine Disco gemacht. Es gab auch zu Trinken und Chips und eine Discokugel. Wir haben auch eine Modenschau gemacht mit Schiris. Die haben Zettel bekommen von 1 bis 6. Taym und Leonie haben gewonnen. Dann haben wir noch ein Spiel gespielt: Mord in der Disco. Da gab es einen Mörder und Tänzer und einen Kommisar. Wenn der Mörder einen angetippt hat, dann musste er schreien und sich auf den Boden setzen. Dann hat Frau Rapp gesagt, dass er tot ist und dann kam der Kommissar und hat alle befragt. Und wir haben auch noch Stopptanz gespielt. Dann ging es ins Bett. Wir sind sehr früh eingeschlafen und haben vergessen Zähne zu putzen. geschrieben von Mika, 4c

 

Dritter Tag

Ich bin fröhlich am dritten Tag aufgewacht. Dann musste man die Koffer packen und aufräumen. Als nächstes hat Frau Rapp uns zum Frühstück gerufen. Dann sind wir mit Gepäck runter und haben noch "Geheimer Auftrag" gespielt. Das geht so: Du ziehst einen Zettel von der Gruppe und musst den, den du gezogen hast fangen. Dann kam die Busfahrt zur Ahrgrundschule Dollendorf. geschrieben von Johannes, 4c